Wildmuser / Sucht

In unserer Nachbarschaft steht auf einem öffentlichen Grundstück ein einsam und verlassener Apfelbaum der Sorte Wildmuser. Niemand erntete diese Äpfel. Da entschlossen sich  vor einigen Jahren  meine Frau und ich, diese Äpfel zu pflücken. Wir versicherten uns bei den Verantwortlichen, dass wirklich niemand Anspruch auf diese Äpfel hat und los ging es. Meine Frau kochte anschliessend die Äpfel und machte Apfelmus daraus und dann kam die freudige Überraschung: ein solch feines und süsses Apfelmus (ohne Süssungsmittelzusatz!) hatten wir noch nie gegessen.

Auf der Website „slowfood-ost.ch“ lese ich, dass diese Apfelart ein einmalige, regionale Spezialität ist.

Letztes Jahr waren nicht viele Äpfel an diesem Baum, aber dieses Jahr war es ein wahres Vergnügen, riesige Mengen von diesen Äpfeln zu pflücken. Vielen Dank!

Meine grosse Leidenschaft, ja Sucht ist es, Schokolade zu essen. Wegen einer Unverträglichkeit muss ich seit einigen Monaten auf diesen Genuss verzichten. Vor einigen Tagen ass ich am Abend von diesem Wildmuser-Apfelmus und ich konnte nicht mehr aufhören damit, ich war regelrecht süchtig danach. Das war mir bis jetzt nur bei der Schokolade passiert und wenn ich Apfelmus gegessen hatte, war das fein aber nichts Spezielles. Erst der Verzicht auch Schokolade eröffnete mir das wahre Wesen des Wildmuser-Apfelmuses.

Meine neueste Skulptur, die ich in Arbeit habe, heisst „Sucht“