Alles fliesst / Van Gogh / Yuval Noah Harari

Nichts ist so beständig, wie die Veränderung. Und so schliesst sich hier nach vier Jahren und 200 wöchentlichen Blogeinträgen ein Kreis. In Zukunft werden meine Blogeinträge nicht mehr im wöchentlichen Rhythmus, sondern unregelmässig (und seltener) erscheinen. Vier Jahre lang habe ich meinen Arbeitsprozess dokumentiert, jetzt möchte ich den Fokus vermehrt auf fertige Werke und Höhepunkte legen. Neu werden deshalb meine treuen Abonnent/-innen den Newsletter seltener, sofort und nicht mehr am Montagmorgen erhalten.

Und so starte ich hier gerade mit zwei Höhepunkten: Im Jahre 1985 mussten wir uns in der Schule mit einem Bild beschäftigen, ich wählte das Bild „Weizenfeld bei Sonnenuntergang“ von Van Gogh. Van Gogh wurde ein Held meiner Jugend.

Ich schuf meine eigene Version davon, ohne Rauch und Menschen.

Der Besuch des Van Gogh Museums diese Woche in Amsterdam war der erste Höhepunkt. Der zweite Höhepunkt war das Lesen des Buches „21 Lektionen für das 21. Jahrhundert“ von Yuval Noah Harari. Noch nie hat mir jemand so umfassend die Welt erklärt und mir Antworten auf Fragen gegeben, die mich seit Jahrzehnten beschäftigen. Vielen Dank!

Teile diesen Beitrag