Vielen herzlichen Dank!

Ich bin überwältigt! Fast täglich treffen wunderbare, quadratische Kunstwerke bei mir ein. Bereits sind es 22! Ich bin fasziniert von der überaus grossen Vielfalt. Ein so breites Spektrum hätte ich nie erwartet! Vielen herzlichen Dank auch für die vielen netten Karten und Briefe!

Ich möchte hier noch nicht zu viel verraten, um alle zu motivieren, an das grosse Fest zu kommen, an dem das Gesamtkunstwerk enthüllt wird. Dieses Fest wird im Jahr 2016 stattfinden. Das genaue Datum werde ich noch bekannt geben.

Nur so viel:

Hier ist das, bis jetzt, letzte Werk, das bei mir eingetroffen ist.

IMG_8785

Ich freue mich auf noch viele weitere Kunstwerke!

 

 

 

Teile diesen Beitrag

Flying picture 1

Aus einem von den beiden Bildern mit Durchblick

IMG_8198 - Kopie

ist das Flying picture 1 geworden.

Es folgen die Sicht von der Seite, oben und unten:

IMG_8706 - Kopie     IMG_8707 - Kopie

IMG_8712

Wie so oft gestaltete ich das Bild in vielfältigster Mischtechnik: auf dem Bildträger aus Holz hat es Ölpastellkreide, Gouachefarbe, weisse, rote und blaue Sprayfarbe, Erdpigmente, weisser Marmorstaub, roter Kalksteinstaub, Nitro und  Acrylfarben. Aufgehängt ist das Ganze mit einem Drahtseil. Bearbeitet wurde das Ganze noch mit Rosmarinzweigen.

Während dem ganzen Mal- und Arbeitsprozess war das Bild bereits frei baumelnd aufgehängt. Unter diesen Umständen konnte von Malen keine Rede sein, weil das Bild immer hin- und herschwankte. Nur sehr selten erlaubte ich mir, das Bild mit einer Hand festzuhalten. Den Boden in der Werkstatt hatte ich vor dem Arbeiten grosszügig abgedeckt.

IMG_8702 - Kopie

 

Teile diesen Beitrag

Bewerbung abgeschickt

Soeben habe ich die Bewerbung für das Schloss Werdenberg abgeschickt. Siehe die Ausschreibung hier: Region_Ausschreibung2016_A6_RZ.

Mit dem Thema „Häutungen“ war ich zuerst etwas ratlos. Aber dann hatte ich eine Idee. Natürlich kann ich hier noch nicht viel verraten. Aber wieso kommt ein Bild meiner Haare in der Bewerbung vor?

IMG_8655 - Kopie

 

 

 

 

 

 

Aber auch etwas Schöneres kommt darin vor:

butterfly-199115_1280

Anfangs Januar 2016 kommt es aus, ob meine Bewerbung die Jury überzeugt hat. Ich bin gespannt!

 

 

Teile diesen Beitrag

Handwerk

In einem anderen Zusammenhang beschäftige ich mich gerade mit Praxis und Theorie. Deshalb nehme ich wieder das umfassende, spannende Buch des grossen Soziologen Richard Sennett in die Hand: Handwerk. Ich zitiere den Anfang aus der der Umschlagsklappe:

Wenn Richard Sennett, einer  der herausragenden Soziologen und Kulturphilosophen der Gegenwart, von Handwerk oder handwerklichem Können spricht, so meint er mehr als nur technische Praxis. Er beschreibt damit einen fundamentalen menschlichen Impuls, das Bestreben, eine Tätigkeit um ihrer selbst willen gut zu machen. Auch ein Arzt, Erzieher, Künstler oder Linux-Programmierer kann – und sollte- „sein Handwerk verstehen“.

IMG_8614

Teile diesen Beitrag