Schaukasten / Kirchgemeindehaus

Passend zu den einmaligen, vielfältigen, überraschenden, wunderbaren Hölzchenkunstwerken habe ich den Schaukasten neu gefüllt. Und das Werk von Christof („Leiter, um das Januarloch zu überbrücken“) habe ich auch darin platziert.

Das reformierte Kirchgemeindehaus Buchs SG wird gebaut. Die Kirchgemeindeversammlung hat das überzeugende Projekt des Architekturbüros zellersani und partner GmbH aus Walenstadt mit 100% (!) Ja-Stimmen angenommen.

http://www.evangkirchebuchs.ch/Portals/0/adam/Content/BvSduXet1Uq_RYeqHA7gsQ/Text/NKGZ%20Bericht%20Jurierung.pdf

Teile diesen Beitrag

Sammlung Oskar Reinhart „Am Römerholz“ Winterthur

Seit langer Zeit besuche ich wieder einmal dieses Museum und erfreue mich an alten, bekannten Bildern.

Pieter Bruegel d. Ä., Die Anbetung der Heiligen Drei Könige im Schnee, 1563

 

Vincent van Gogh, Der Krankensaal des Hospitals von Arles, 1889

 

Henri de Toulouse-Lautrec, Die Clownesse Cha-U-Kao, 1895

 

Claude Monet, Die Seine bei Eisgang, 1880/81

 

Honoré Daumier, Pause im Théâtre Français, um 1865

 

Und neu entdecke ich das Bild „Die blauen Dächer (Rouen) von Paul Gauguin, bei dem ich den Bildausschnitt und die Komposition sehr spannend und modern finde, wie ein zufälliger, unspektakulärer Schnappschuss mit dem Smartphone.

Paul Gauguin, Die blauen Dächer (Rouen), 1884

Teile diesen Beitrag

Erwartungen

Wir sind zurück von unserer schönen Velotour nach Basel.

 

Sofort werde ich wieder in meiner Werkstatt aktiv und stelle die beiden Werke „Planet“ und „Erwartungen“ her.

 

Das Thema „Erwartungen“ beschäftigt mich schon seit langem.

Mit Erwartungen fokussiert, engt ein, ist zielgerichtet, erfüllt oder enttäuscht. Ohne Erwartungen macht weit und offen, macht grosszügig und kreativ, überrascht und soll die Mutter und der Vater der Erwartungen sein. Ohne diese Kinder läuft ohne Erwartungen aber Gefahr, sich in Gleichgültigkeit und Bedeutungslosigkeit zu verlieren oder in Abhängigkeit zu geraten.

Eine wichtige Aufgabe der Kunst ist es, zu überraschen.

 

Überraschenden Schmuck stellt David Bielander her. Auf ihn stosse ich in der heutigen „NZZ am Sonntag“ in der Beilage „Stil“. Dieses Bild zeigt übrigens nicht David, sondern Georg. Weitere Informationen zu David Bielander gibt es hier.

Teile diesen Beitrag